AKC Experimental-Kajak VB2000
Kajak-Studie des Alpinen Kajak-Clubs 1986

 

 
play video
 
Wir hatten das Jahr 1984 und eine Reihe schlimmer Unfälle hinter uns. Zwar gab es für unsere Boote inzwischen neue Materialien, Hitech-Fasern mit Epoxy und auch die ersten PE-Boote. Aber die Formen stammten irgendwie noch aus der Touring-Epoche und waren für steile, verblockte Bäche nicht geeignet. Die Boote blieben zu oft in Stufen stecken oder verklemmten sich. So wurden sie zu tödlichen Fallen. Die neuen Werkstoffe ermöglichten zwar neue Bootsformen, doch dieses Potential war noch nicht ansatzweise ausgereizt. Deshalb schlug Holger Machatschek im Herbst `84 den Bau eines Experimentalkajaks vor. Die Firma Prijon, die TU München und einige Clubkameraden unterstützten das Projekt und wir begannen mit der Arbeit.
 
Es folgten Zeichnungen und 5 Modelle im Maßstab 1:10. Mit diesen Modellen wurden Versuche in der Wasserbautechnischen Versuchsanstalt der Technischen Universität München in Obernach durchgeführt. Untersucht wurden vor allem das Eintauchverhalten aus unterschiedlichen Höhen und Eintauchwinkeln und das anschließende Wiederauftauchverhalten. Simuliert wurden also Gefällestufen und potentielle Stecksituationen.
 
Im Januar 1986 entstand das Boot in Originalgröße und wurde auf der Wellerbrücke Probe gefahren. Es war sofort klar, dass diese neue Form den bisherigen Booten im steilen Wildwasser überlegen war. Aber würde sich dieser subjektive Eindruck auch unter Laborbedingungen nachweisen lassen? Um das herauszufinden haben wir uns im April 1986 im Nürnberger Hafen getroffen.
 
Die Reihenversuche im Nürnberger Hafenbecken zeigten gnadenlos die Schwächen herkömmlicher Bootdesigns. Kielsprung, Gesamtlänge und Volumenverteilung bei alpinen Wildwasserkajaks änderten sich anschließend radikal. Die Kajaks fürs alpine Wildwasser sehen seit dem "VB2000" anders aus: der markant hochgezogene Bug wurde schnell zum allgemeinen Standard und ist heute noch Merkmal aller "Creeker".
 
 
Mitwirklende:
Planung: Holger Machatschek, Markus Schmid, Peter Dinter, Ulrich Pröller
Versuchsanstalt Obernach, Modellbau bei Prijon, Rosenheim, Wellerbrücke: Holger Machatschek, Markus Schmid, Peter Dinter, Ulrich Pröller, Horst Fürsattel
Reihenversuche Nürnberg-Hafen: Raimund Bulczak, Markus Schmid, Jürgen Knaub, Horst Fürsattel
 
Aufgenommen im April 1986 im Nürnberger Hafen
Video: Horst Fürsattel 1986/2021
 

Startseite [Home]     Impressum     Datenschutz